Es ist schwer, einen geliebten Menschen zu verlieren.
Aber es tut gut zu erfahren, wie viele ihn gern hatten.
Es ist so schwer, wenn sich des Vaters Augen schließen,
zwei Hände ruh´n, die stets so treu geschafft.

Es ist von uns in ihm geblieben die Liebe,
die er gab. Sie wird ihn ewig überleben, weit über Tod und Grab.
Ursula Beckert

Es ist zu Ende mit den Schmerzen, Du hast Frieden gefunden,
aber verlassen sind Herzen, die Dich schmerzlich vermissen.

Es kam der Abend und ich tauchte in die Sterne

Es kann vor Nacht leicht anders werden; als es am frühen Morgen war.

Es nimmt der Augenblick, was Jahre geben.
Johann Wolfgang von Goethe

Es war ein langer Abschied.
Auch, wenn wir damit rechnen mussten und der Tod als Erlöser kam,
so schmerzt doch die Endgültigkeit.

Es weht der Wind ein Blatt vom Baum,
von vielen Blättern eines,
das eine Blatt man merkt es kaum,
denn eines ist ja keines,
doch dieses eine Blatt allein,
war Teil von meinem Leben,
drum wird das eine Blatt allein,
mir immer wieder fehlen.

Es wird vielleicht auch noch die Todesstunde
uns neuen Räumen jung entgegen senden,
des Lebens Ruf an uns wird niemals enden.
Wohlan denn, Herz, nimm Abschied und gesunde!
Hermann Hesse

Copyright © 2010-2015. Jorra & Tröger GmbH. Alle Rechte vorbehalten.