Dein Leben war ein großes Sorgen, war Arbeit, Liebe und Verstehen,
war wie ein heller Sommermorgen - und dann ein stilles Von-uns-Gehn.

Dem Leben sind Grenzen gesetzt, die Liebe ist grenzenlos.

Den Tod fürchten die am wenigsten, deren Leben den meisten Wert hat.
Immanuel Kant

Den Wert eines Menschenlebens bestimmt nicht sein Alter,
sondern das, was er in seinem Leben erreicht und getan hat.

Der Gedanke an die Veränderlichkeit aller irdischen Dinge
ist ein Quell unendlichen Leids und ein Quell unendlichen Trostes.
Marie von Ebner-Eschenbach

Der Kampf des Lebens ist zu Ende,
vorbei ist aller Erdenschmerz,
nun ruhen deine fleißigen Händ,
still steht ein liebes Vaterherz.

Der Seele Grenzen kannst du nicht ausfinden,
auch wenn du gehst und jede Straße abwanderst;
so tief ist ihr Sinn.
Heraklit

Der Tod hat die Macht, unser Leben zu zerstören,
aber nicht die Bedeutung unseres Lebens.

Der Tod ist der Grenzstein des Lebens, aber nicht der Liebe.

Der Tod ordnet die Welt neu,
scheinbar hat sich nichts verändert,
und doch ist die Welt für uns ganz anders geworden.

Die aber am Ziel sind, haben den Frieden.

Copyright © 2010-2015. Jorra & Tröger GmbH. Alle Rechte vorbehalten.